Gut geschlafen?

16. März 2017 0 Kommentare
Gut geschlafen? Aufwachen bitte!

.. und nun erwacht auch der Matratzenhandel ..

Mit einem Schmunzeln habe ich letzte Woche die Attacke des Matratzenexperten und Schlafkomfortdesigner Corbat auf die Online-Matratzen Industrie drüben bei 20minuten  gelesen.

Und wieder mal scheint eine «alte» Industrie durchgeschüttelt zu werden, nachdem man offenbar auf den eigenen Matratzen und Margen lange gut geschlafen hat. Was ist geschehen? Da gibt es einige, junge, kreative Leute, welche sich erdreisten neue Konzepte rund um das Thema Matratze zu spielen. Man schickt die Matratze per Post, räumt 100 Tage Rückgaberecht ein, macht einen recht attraktiven Preis und natürlich vor allem hervorragendes Marketing. Am wichtigsten scheint aber: Man löst offenbar ein Kundenproblem bzw. man deckt ein Bedürfnis. Und ja, die von SleepEve und deren hippen Konkurrenten angebotenen Matratzen sind kein Luxusgut. Sie dienen dem schnellen, unkomplizierten Einsatz. Sie sind schnell verfügbar, transportierbar und sehen auch noch verdammt gut aus.

Ob sie für jede Körperform und/oder -gewicht die beste Lösung ist, mag ich gar nicht beurteilen. Sie erfüllen sicher (noch) nicht jeden Anspruch. Aber lieber Herr Schlafkomfortdesigner, diese Unternehmen haben Ihnen etwas voraus: Sie lernen extrem schnell. Eine schlechte Bewertung ist ein Ansporn etwas noch besser zu machen. Denn grade die kritisierte Eve (sleepeve) hat das von Ihnen kritisierte Modell schon längst aus dem Verkehr gezogen und das Produkt verbessert. Auch dieses letzte Produkt wird nicht perfekt sein. Aber es kommt Ihrem subjektiv «besten» Produkt kontinuierlich näher. Ich wette einen Haufen Geld da drauf.

Und dann ist da noch dieses verdammt gute Aussehen dieser Matratzen. Liebe Schlafkomfortdesigner, haben Sie sich noch nie überlegt, eine gesunde Matratze zu bauen, welche auch noch gut aussieht? Muss eine Matratze immer Knöpfe haben, Spitalcremeweiss sein und kränklich aussehen? Darf eine Matratze nicht auch einfach schön und etwas kultig sein?

Der Artikel und die Reaktionen sind bester Beweis dafür, dass etwas passiert im Schlafmatratzen-Land Schweiz. Und das ist gut so. Anstatt diese Entwicklung zu kritisieren, sollte sich die Industrie vielleicht mal auf diese «komischen» Bedürfnisse der neuen Generation einlassen, anstatt gleich mit Konsumentenschutz und Zeigefinger zu warnen (am liebsten wäre Euch wahrscheinlich sogar ein Verbot….).

Also: Warm anziehen, am eigenen Geschäftsmodell arbeiten und auch eine coole Matratze anbieten (sie darf auch gesund sein). Ansonsten befinden sich Happy, Bico und Konsorten dann auf einmal in der gleichen Ecke wie die stationären Händler, welche bis gestern noch glaubten, dass dieses Online-Zeugs ja jetzt stagniert und alles bald vorbei sein wird. Aber glauben sie mir: Die neue Generation ist schnell und gut, nein sie ist sogar sehr schnell und sehr gut und sie werden nicht ruhn bis sie nicht nur das coolste sondern auch das beste Produkt anbieten können!

Disclaimer: sleepeve.ch ist Mitglied im VSV

P.S: Wer verteilt eigentlich den Titel unabhängiger "Matratzenexperte"? Darf man sich unabhängig nennen, wenn man eigene Produkte vertreibt?

Kommentar schreiben